Sicherheitssystem für einen Mischtank

News


Sicherheitssystem für einen Mischtank

Im Zuge einer Anlagenerneuerung in Hofu (Präfektur Yamaguchi/Japan) hat sich Bayer CropScience beim Emergency-Shutdown-System für eine HIQuad-Sicherheitssteuerung entschieden. Das neue System dient der Absicherung eines Mischtanks vor Explosionen und entspricht den weltweit gültigen Normen IEC 61508 und IEC 61511 sowie den japanischen Normen JIS C0508 und JIS C0511.

Bayer CropScience zählt zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen auf den Gebieten Saatgut, Pflanzenschutz und Schädlingsbekämpfung außerhalb der Landwirtschaft. In Japan hat das Unternehmen eine zentrale Marktstellung.

2014 entschied die Bayer CropScience-Leitung des Produktionsstandorts Hofu/Japan, ein neues Sicherheitssystem in ihre Anlage zu integrieren. Jetzt überwacht eine HIQuad H51q-MS von HIMA die Temperaturen in einem Mischtank und ermöglicht die Notabschaltung. Die Aktualisierung trug nicht nur zu einer Erhöhung des Sicherheitsniveaus beim Mischen von Chemikalien, sondern auch zu einer Verbesserung der Notabschaltfunktion bei, die jetzt den Normen IEC 61508 und IEC 61511 entspricht.

Außer der Hardware integrierte HIMA auch das neue Notabschaltsystem in das verteilte Leitsystem der Anlage und führte die Werksabnahmetests durch. Mit der Entscheidung  zugunsten von HIMA wurde eine langjährige Geschäftsbeziehung zwischen den beiden Unternehmen fortgesetzt.

Bildquelle: Bayer

Projektübersicht

Branche
Chemie

Applikation
ESD (Emergency-Shut-Down-System)

Hardware
HIQuad:

  • 1 H51q-MS

Anzahl I/Os
48

Leitsystem
OMRON-SPS

Kommunikation
PROFIBUS-DP Master und Slave

Kunde
Bayer CropScience

Success Story

Success Story Sicherheitssystem für einen Mischtank

Explosionsschutz eines Mischtanks durch ESD-System für HIQuad.