Webinar (PANBASE)

Sicherheitsgerichtete Automatisierungslösungen müssen heute neben der Funktionalen Sicherheit (Safety) auch Cyber Security unterstützen.

Cyber-Attacken auf Anlagen über Netzwerke nehmen zu. Die Verknüpfung der Office-IT mit der Automations-IT führt zu einer offenen Netzwerkarchitektur und somit vermehrt zu Security-Risiken in der Automation.

Speziell für die Funktionale Sicherheit konzipierte SIL 3-Steuerungen beinhalten Eigenschaften, die auch für den Cyber-Security-Schutz enorm hilfreich sind. Am Beispiel des Sicherheitssystems HIMax® wird aufgezeigt, welche Vorteile autarke Sicherheitssteuerungen in Bezug auf Cyber Security haben. Gleichzeitig erhöhen die Robustheit und Zuverlässigkeit autarker Sicherheitssysteme die Verfügbarkeit und Produktivität Ihrer Anlage.

Im Webinar am 15. Oktober um 15 Uhr erfahren Sie unter anderem:

  • Wie Sie technische Maßnahmen für mehr Security umsetzen müssen,
  • Welche Forderungen es gemäß IEC 61511 (Safety) und IEC 62443 (Security) gibt und
  • Wie autarke Sicherheitssysteme das Security-Risiko deutlich senken können.

Webinar am 15. Oktober 2014, 15 Uhr.

Sicherheit und Produktivität haben oberste Priorität. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie autarke Sicherheitssteuerungen helfen, das Security-Risiko und die Lifecycle-Kosten deutlich zu senken.

 

 

Webinar anmelden

 

 

 

 

 

    • Technische Maßnahmen für Cyber Security: Hardware-Ebene

      • CPU und Kommunikation sind bei HIMax getrennt aufgebaut.
      • Sicherer Betrieb ist auch gewährleistet, wenn der Kommunikationsprozessor attackiert wird.
      • Auf einem Kommunikationsmodul/einer CPU können separate Netzwerke betrieben werden.
      • Zugriffe von Engineering-Workstationen auf das Automatisierungs-Netzwerk können unterbunden werden.
      • Nicht verwendete Ports auf dem Kommunikationsmodul/der CPU sind deaktiviert.

       

       

    • Technische Maßnahmen für Cyber Security: Betriebssystem- und Netzwerk-Ebene

      • HIMA Produkte entsprechen dem Prinzip der geringsten Rechte. Nur die spezifischen Automations-Funktionalitäten werde unterstützt. Attacken auf IT Geräte wie CSS (Cross Site Script) greifen nicht.
      • Verwendung von Ethernet-Standards vereinfachen die Integration von Firewalls. 
      • Mit Port Mirroring Netzwerke überwachen und analysieren. 
      • Schlüsselschalter können genutzt werden um Downloads zu blockieren, Forcen zu unterbinden oder im RUN-Modus nur Lesen zu erlauben.
      • Prüfsummen (CRC) des Programms z. B. aus SCADA, Downloads und Reloads überwachen und Manipulationen anzeigen.

    • Technische Maßnahmen für Cyber Security: Engineering-Ebene

      • SILworX, das Software-Tool für HIMax und HIMatrix schützt zuverlässig vor Manipulationen und Bedienfehlern.
      • Zweistufiges Benutzermanagement mit konfigurierbaren Zugriffsrechten schützt sowohl das Projekt als auch das Sicherheitssystem. 
      • Passwortänderungen im Projekt erfordern keinen neuen Download und keine erneute Anlagenzertifizierung.
      • SILworX schützt sich selbst, indem alle relevanten Dateien anhand ihrer Prüfsummen kontrolliert werden: Bei falscher Prüfsumme wird die Codegenerierung verweigert.
      • SILworX schützt Funktionsbausteine vor unerlaubter Modifikation oder sperrt unberechtigten Zugang komplett (Schutz von Wissen).

    HIMA. Safety. Nonstop.

    Eine Philosophie, die wir leben, seit über 100 Jahren. 100 Prozent Konzentration auf Sicherheit. Rund um die Uhr. Rund um den Globus. Ohne Wenn und Aber. Ohne Unterbrechungen. Wir nennen es HIMA. Safety. Nonstop. Die besten Sicherheitssysteme der Welt zu bauen, genügt uns aber nicht. Unser Ziel heißt permanente Sicherheit - bei unterbrechungsfreiem Betrieb. Wir entwickeln Lösungen, die zu den profitabelsten gehören. Keine unnötigen Abschaltungen. Keine vermeidbaren Ausfälle. Höchste Verfügbarkeit. Maximale Profitabilität. Auch das nennen wir Safety. Nonstop. Mehr Information.

    Kontakt

    Tel: +49 6202 709 0
    Fax: +49 6202 709 107
    securityAThima.com