Erfolgreiches Geschäftsjahr 2012 - Rekord-Auftragseingang, Umsatzwachstum und Neueinstellungen

News


Mit einem Plus im Auftragseingang von 35% und einem Umsatzwachstum von 4% hat HIMA im vergangenen Jahr die weltweite Marktposition als Safety-Lösungsanbieter weiter ausgebaut. Die überdurchschnittlich guten Auftragseingänge des I. Quartals lassen bereits heute darauf schließen, dass im laufenden Jahr mit einem zweistelligen Umsatzwachstum gerechnet werden darf.

Im Geschäftsjahr 2012 ist der Auftragseingang im Vergleich zum Vorjahr um 35% gestiegen. Neben Deutschland und den restlichen europäischen Ländern trugen vor allem Amerika und Großprojekte, unter anderem in der Region Asien-Pazifik zu diesem Anstieg bei.   

Der Umsatz wurde um 4% auf 90 Mio. Euro gesteigert. Davon wurden 28% in Deutschland, 30% im europäischen Ausland und 42% im außereuropäischen Ausland generiert. Für 2013 ist ein Umsatzwachstum im zweistelligen Bereich geplant. Bereits im ersten Quartal 2013 wurde ein Rekord-Auftragseingang erreicht, der 60% über dem Vorjahreswert liegt.

Mit weltweit knapp 100 neu geschaffenen Arbeitsplätzen in 2012 sind heute über 800 Mitarbeiter bei HIMA beschäftigt. Für das laufende Geschäftsjahr sind weitere Neueinstellungen geplant. Die weltweite Expansion schreitet kontinuierlich voran. Im laufenden Geschäftsjahr ist ein weiterer Ausbau der Vertriebs- und Engineeringleistungen, vor allem in den Regionen Asien-Pazifik, Mittlerer Osten und Südamerika in Planung.

Ein Erfolgsfaktor für das Wachstum sind die vielfältigen Entwicklungsaktivitäten und Produktinnovationen für die Prozessindustrie, Bahnindustrie sowie Maschinensicherheit. Allein in der Prozessindustrie sind bereits heute über 33.000 HIMA-Systeme installiert. Auch die ganzheitlichen Applikationslösungen für Turbomaschinen und Kompressoren, Brennersteuerung und Kesselschutz sowie für das Management von Gas- und Flüssig-Pipelines haben sich erfolgreich am Markt etabliert.

Die breite Branchenaufstellung, die weltweite Präsenz mit Gruppenunternehmen und Vertretungen in über 50 Ländern sowie die wirtschaftliche und unternehmerische Unabhängigkeit des in vierter Generation geführten Familienunternehmens sind weitere Faktoren, die zum Unternehmenserfolg beitragen.