Neue Engineeringtool-Version

News


Die neue Version des Engineeringtools SILworX bietet neue Features für mehr Komfort, Effizienz und Sicherheit

 

SILworX, das vollintegrierte Konfigurations-, Programmier- und Diagnose-Tool für HIMax- und HIMatrix-Sicherheitssysteme von HIMA Paul Hildebrandt GmbH + Co KG wurde weiterentwickelt. Die Version 5 bietet neue Funktionen, die das Engineering noch sicherer, komfortabler und effizienter machen.

 

Dazu zählen unter anderem die Reload/Download-Auswahl im Startdialog, die doppelte Codegenerierung mit automatischem Codevergleich, Typical-Bausteine sowie die Unterstützung von Watchpages. Detail-Verbesserungen wie die Erweiterung des Versionsvergleichers oder die Erweiterung und Vereinheitlichung von Tabellenfunktionen runden die neue SILworX-Generation ab.

 

SILworX V5 ermöglicht das Autoarchivieren bei Reload/Download. Durch die automatische Sicherung der Produktdaten nach jedem Ladevorgang sind diese jederzeit wieder auffindbar. Die Programmierung wird erleichtert, da die Automatisierung Zeit spart und Fehlbedienungen bei der Verwaltung der Projektdaten verhindert. Durch den Wegfall der manuellen Verwaltung von Projektdaten wird das Risiko von Human-Cause-Fehlern minimiert.  

 

Des Weiteren werden Reload und Download in einem neuen, einheitlichen Dialog zusammengefasst. Eine klare Befehlsstruktur für den Ladevorgang (Download/Reload) sorgt für eine einfache Benutzerführung.

 

Bei der Codegenerierung wird jetzt standardmäßig eine doppelte Codegenerierung mit Codevergleich durchgeführt. Bei einem fehlerhaften Vergleich wird kein Code erzeugt; ein fehlerhafter Code kann somit nicht geladen werden.

 

Ein weiteres neues Feature sind Typical-Bausteine und das Kopieren von Typicals innerhalb des FBS-Editors. Diese Komfortfunktion erleichtert die Programmierung wiederkehrender Funktionen, spart dank Standardisierung Zeit beim Engineering und hilft ebenfalls Bedienfehler zu vermeiden.

 

Die Unterstützung von Watchpages ermöglicht das Abspeichern von Forcewerten zur weiteren Bearbeitung. Inbetriebnahmen werden mit diesem Feature erleichtert und wiederkehrende Funktionen, wie z. B. wiederkehrende Prüfungen, vereinfacht.

 

SILworX V5 unterstützt unter anderem das neue HIMax-Überdrehzahlschutz-Modul X-MIO 7/6 01 für TMC (Turbo Machinery Control), das neue HIMax-HART-Kommunikations-Modul und das neue HART over IP-Protokoll.

 

Das Tool ist kompatibel zu HIMax- und HIMatrix-Betriebssystemen. Durch die Abwärtskompatibilität können Projektdaten aus früheren SILworX-Versionen einfach konvertiert werden. Die Checksummen der Daten bleiben bei der Konvertierung erhalten.