HIMA verzeichnet einen Rekord-Auftragsbestand und befindet sich auf weltweitem Expansionskurs

News


HIMA hat im ersten Halbjahr 2012 mit einem Plus von über 25 % gegenüber Vorjahreszeitraum einen Rekord-Auftragseingang erreicht und damit die Planzahlen übertroffen. In Deutschland wurden davon 26 %, im restlichen Europa 26 % und außerhalb Europas 48 % generiert.

 

Dieses Ergebnis zeigt, dass das Safety-Bewusstsein weltweit zunimmt und  sicherheitsgerichtete Automatisierungslösungen immer mehr an Bedeutung in der Welt gewinnen. Es beweist auch, dass mit dem internationalen Ausbau der Vertriebs-, Engineering- und Serviceleistungen der Wachstumskurs des familiengeführten Unternehmens fortgesetzt wird.

So wurden in den letzten anderthalb Jahren neue Gruppenunternehmen in Brasilien, Kolumbien, Singapur, im Oman und in der Türkei gegründet. Darüber hinaus wurden neue Vertretungen zur Vermarktung sicherheitsgerichteter Automatisierungslösungen in Angola, im Irak, in Nigeria sowie in Polen gewonnen. Die Grundsteinlegung für weitere Gruppenunternehmen und Vertretungen u. a. in Saudi Arabien, Quatar und Abu Dhabi erfolgt noch in diesem Jahr. Produziert und getestet werden die Sicherheitssysteme weiterhin in Deutschland am Standort Brühl bei Mannheim.

 
Im Rahmen von Nachfolgeregelungen wurden neue Mitarbeiter eingestellt, die den internationalen Erfolg fortsetzen werden. So ist Herr Friedhelm Best als Sales Director Western Europe & Africa seit Ende letzten Jahres bei HIMA tätig. Herr Hartmut Leistner verantwortet seitdem neben Deutschland auch die Prozessindustrie-Vertriebsregionen Österreich und  Schweiz. Des Weiteren wurden David Tomblin als neuer Geschäftsführer von HIMA Middle East und Roger van Nuis als neuer Geschäftsführer von HIMA Americas ernannt.