SIL in der Praxis: Fachsymposium mit „brandaktuellem“ Thema geht in die vierte Runde

News


Symposium informiert über wichtige Aspekte der Funktionalen Sicherheit

Im Jahre 2010 wird das erfolgreiche Fachsymposium das vierte Mal durchgeführt. An drei Orten in Deutschland und erstmals in Österreich werden Experten der Automatisierungsunternehmen Endress+Hauser, HIMA,  Pepperl+Fuchs und SAMSON sowie ein Experte der TÜV SÜD Industrie Service GmbH anhand der durchgängigen Architektur eines Sicherheitskreises Wege zum Erreichen der geforderten Anlagensicherheit aufzeigen.

Es werden Themen wie der Einsatz sicherer Sensorik, die IEC 61508/11-konforme Erstellung des Anwenderprogramms sowie die Anforderungen an die Aktorik behandelt. Der Spezialist der TÜV SÜD Industrie aus dem Bereich Anlagenabnahme informiert über die normative Basis zur Risikoreduzierung in Prozessanlagen und die Grenzen der SIL-Betrachtung. An einem Demonstrationsmodell eines Sicherheitskreises können die Teilnehmer der Veranstaltung ihr Wissen vertiefen.

Die Termine in 2010:

23. Februar in Hannover
13. April in Regensburg
23. Juni in Neuhofen a. d. Ybbs (Österreich)
26. Oktober in Dresden

Die Teilnehmergebühr für das Fachsymposium „SIL in der Praxis“ beträgt 150 Euro zzgl. Mehrwertsteuer. Die veranstaltenden Unternehmen weisen darauf hin, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Interessenten erhalten das Programm mit Anmeldeinformationen per E-Mail unter: anmeldung@sil-symposium.de.